Funktioniert Bitcoin auch im Jahre 2019 noch?

Bitcoin Kryptowährung

Bitcoin ist eine digitale, dezentrale Währung, die keine Funktionsfähigkeit von Dritten erfordert. Das bedeutet, dass Sie nicht von Banken, Großunternehmen oder der Regierung abhängig sind, um Ihr Geld zu bewegen. Mit Bitcoin gehört das Geld wirklich Ihnen. Bitcoin war die erste Kryptowährung der Welt, vor elf Jahren arbeitete es ununterbrochen, nach dem öffentlichen Protokoll und den Bitcoin Code Erfahrungen von Satoshi Nakamoto.

Bitcoin hat mehrere Eigenschaften und Verwendungsmöglichkeiten, mit Bitcoin können Sie jeden Geldbetrag schnell und einfach senden und empfangen, egal wo Sie sich befinden. Es gibt keine Grenzen oder Begrenzungen. Mit Bitcoin können Sie Überweisungen und sogar internationale Überweisungen schnell, sicher und unbürokratisch durchführen, außerdem haben Sie immer die volle Kontrolle über Ihr Geld.

Zahlungen mit Bitcoin werden mit extrem geringen Gebühren abgewickelt, da Bitcoin-Transaktionen direkt von Person zu Person durchgeführt werden, ohne dass Banken oder Vermittler benötigt werden. Im Durchschnitt hat eine Transaktion zwischen zwei Bitcoin-Nutzern eine Gebühr von weniger als 0,01%, aber wenn es notwendig ist, einen Vermittler zu beauftragen, um die Konvertierung durchzuführen, kann die Gebühr etwa 1,5% erreichen, im Gegensatz zu herkömmlichen Währungen, die bei einer internationalen Zahlung oder Überweisung zwischen 3% und 30% liegen können.

Personen, die Bitcoin verwenden, haben die volle Kontrolle über ihre Währungen und Transaktionen, erhalten also keine unerwünschten Gebühren, müssen keine Wertpapierverwahrung bezahlen und sind beispielsweise nicht anfällig für Misswirtschaft einer Bank. Um Bitcoin-Zahlungen durchzuführen, ist es nicht erforderlich, personenbezogene Daten mit der Transaktion zu verknüpfen.

Alle Informationen rund um die Bitcoin-Währung sind bei BlockChain frei verfügbar, so dass jeder sie in Echtzeit überprüfen und nutzen kann. Das Bitcoin-Protokoll wird jedoch von niemandem kontrolliert oder manipuliert, da es kryptographisch sicher ist. Dieser Prozess ist so sicher, dass große Unternehmen bereits Interesse an der Blockchain-Technologie gezeigt haben.

Lohnt es sich immer noch, in Bitcoin zu investieren?
Die beste Investition für Sie ist das, was Ihrem Anlegerprofil entspricht. Um zu analysieren, ob Bitcoin eine gute Option ist, um in Ihr Anlageportfolio aufgenommen zu werden, versuchen Sie zu analysieren, ob Sie zu der Art von mutigem Investor passen.

Machen Sie eine Analyse Ihrer Persönlichkeit zusammen mit Ihren finanziellen Zielen und entscheiden Sie, ob Sie in Vermögenswerte investieren möchten, die aufgrund ihrer Volatilität eine hohe Rentabilität aufweisen können. Ein weiterer wichtiger Tipp ist es, sich auf qualifizierte Fachleute und seriöse und zuverlässige Finanzmarktunternehmen zu verlassen, die Sie bestmöglich begleiten.

Eine sehr häufige Frage ist die nach der Sicherheit von Bitcoin. Ist es sicher, Bitcoin zu haben? Die Antwort ist einfach, Bitcoin ist sicherer als das Geld, das Sie heute in Ihrer Bank haben. Das Sicherheitsniveau von Bitcoin ist viel höher als bei traditionellen Banken. Bei Bitcoin gibt es keine einzige Fehlerstelle.

Damit ein bösartiger Angreifer das Netzwerk angreifen kann, wäre es notwendig, Millionen von Computern auf der ganzen Welt anzugreifen, eine unmögliche Aufgabe. Während es in traditionellen Banksystemen nur wenige zentrale Server gibt.

Die Erstellung einer Bitcoin-Wallet ist einfach und kostet nichts. So wie es mehrere Möglichkeiten gibt, mit Ihrer Bank zu interagieren, ist es auch möglich, auf verschiedene Weise mit Ihrer Bitcoin-Wallet zu interagieren, über eine App auf Ihrem Smartphone, ein Programm auf Ihrem Desktop/Notebook und sogar Papier-Wallets.